Teamentwicklung mit dem Zürcher Ressourcenmodell ZRM®

Das Zürcher Ressourcenmodell ZRM ist ein bewährtes Instrumentarium zur Erarbeitung von Zielen, welche auch wirklich umgesetzt werden. Dies wird möglich, indem neben bewussten Aspekten auch die unbewussten Motive der Menschen auf lustvolle und wissenschaftlich fundierte Art in die Zielfindung integriert werden. 

 

1. Durchstarten mit dem neuen Team

Neue Führungspersonen finden einen schnelleren Zugang zu ihrem neuen Team. Ressourcenorientierte Methoden fördern den Vertrauensgewinn und verhindern Reibungsverluste in der Anfangsphase. (1/2 Tag)

 

2. Wirksames Teammotto statt Leitbild für die Schublade! 

Aus individuellen Mottozielen entsteht ein starkes Teammotto, das nahe an den Menschen ist und darum von allen mitgetragen und unterstützt wird. Das fördert Zusammenarbeit und Effizienz auf einer anderen Ebene. (1 Tag)

 

3. Miteinander locker(er) werden - Schattenanteile integrieren.

Eigenschaften von anderen Menschen, über welche wir uns nerven, sind Aspekte unserer Persönlichkeit, welchen wir zuwenig Raum geben. Dem auf lustvolle und kreative Art nachzuspüren erleichtert den Alltag und vereinfacht die Arbeit im Team.   (1 Tag)

 

Alle Workshops zusammen wirken an einem zentralen Ort der Zusammenarbeit und sind deshalb eine wertvolle Investition für Menschen und Organisation! 

 

Einen Einblick zu den Themen 1 und 2 finden Sie im Flyer oder ausführlicher im Buch:

 

Bild Durchstarten  

Diedrichs, Annette; Krüsi, Dominique und Storch, Maja (2012): Durchstarten mit dem neuen Team. Aufbau einer ressourcenorientierten Zusammenarbeit mit Verstand und Unbewusstem. Huber Verlag, Bern.

 

 

 

 

 

 

Sie wollen ZRM selber kennenlernen? Mehr ...